Menü

Versaute Sprüche

Als Spruch gilt ein einzelner Satz, der durch seine Pointiertheit Lacher oder Treffer erzeugen kann. Während der zotige Witz sich einer Geschichte bedient, um den Schmuddelinhalt zu kolportieren, kann ein versauter Spruch spontan aus dem Moment entstehen. Ist er gut, wird er sich automatisch fortpflanzen und in den Fundus der Jugend- oder Erwachsenensprache eingehen. Ein Spruch entsteht aus der Situation, in der er angebracht wird. Dazu ist eine gewisse Coolness und Überlegenheit notwendig, um ihn auch so zu lancieren, dass er ankommt.


Versaute Sprüche
Geile

Nicht versaut

Ich bin nicht versaut. Ich bin moralisch flexibel.

Mit dünnen Frauen im Bett

Ich mag es nicht mit zu dünnen Frauen im Bett zu liegen. Immer, wenn ich mich beim Schlafen drehe, denk ich, ich lieg auf der Fernbedienung.

Augen zu, Mund auf

Als Kind konnte man bei „Augen zu, Mund auf.“ immer bedenkenlos mitspielen.

Bisamratte

Hart ist der Biss der Bisamratte, doch härter ist die Morgenlatte.

Feng Shui

Feng Shui – wenn man sein Bett so ausrichtet, dass die Morgenlatte als Sonnenuhr fungiert.

Boah wie ich das hasse

Boah wie ich das hasse, wenn ich gerade meine Eier rasiere und mittendrin das Benzin für die Kettensäge ausgeht.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne


Wo findet man versaute Sprüche?

Versaute Sprüche prägen sich aufgrund ihrer Kürze leicht ein. Sie sind ein anzügliches Resümee, das eine erlebte Situation auf den Punkt bringt oder eine schmuddelige Schlussfolgerung aus etwas zieht. Man kann im Medienzeitalter prima einen knackigen Spruch dieser Art per Mail oder SMS versenden, was bei einem Witz deutlich langatmiger ausfallen würde. Der schmuddelige oder anzügliche Witz kann zum Lachen oder zu sexueller Stimulierung anregen. Der Spruch soll in den meisten Fällen eher treffen. Er kann aber auch eine verkrampfte Stimmung auflockern. In Großbritannien machte einst ein anzüglicher Spruch über ein Tampon die Runde, das Thronfolger Charles anscheinend in Bezug auf seine damalige Geliebte Camilla Parker um seine Position beneidete. Wie man daraus ersehen kann, sind versaute Sprüche nicht nur die Domäne niveauloser Zeitgenossen, sondern ziehen sich quer durch alle Bevölkerungsschichten. Kinder und Jugendliche machen sich einen Sport daraus, sich gegenseitig solche Sprüche an den Kopf zu werfen. Es ist aus ihrer Sicht ein Ausdruck von Coolness und Weltgewandtheit, aber auch angeblicher sexueller Erfahrung, mit der man sich gerne brüstet. Wie versaut es zugeht, ist verschieden. Perverse oder versaute Sprüche kann man heutzutage aus dem Internet beziehen, falls einem keine eigenen einfallen. Es besteht jedoch die Gefahr, dass das Sprachniveau dauerhaft absinkt und man nicht mehr in der Lage ist, sich angemessen auszudrücken. Unter Jugendlichen pflegt man eine eigene und sich von den Erwachsenen abgrenzende "Insidersprache", die eigenwillig umgedeutete Begriffe kennt und sich verschiedener Sprüche bedient. Wendet man diese Sprache jedoch im Kontext einer Bankausbildung oder eines Berufsschul-Seminars an, wird man schnell zum Außenseiter. Insbesondere versaute Sprüche haben hier keinen Platz. Sie verkörpern einen Charakteranteil, der im öffentlichen Kontext unerwünscht ist, Tabus berührt oder sie gar bricht. Sie gelten daher als respektlos, wenn nicht als persönlicher Angriff. Lachen tun nur jene, die es nötig haben.

Machismo und Gockelgehabe

Wer gerne versaute Sprüche vom Stapel lässt, möchte sich als erfahrener und überlegener Typ darstellen, der einen großen Penis und "Eier in der Hose" hat. Im Gegenzug würden Frauen, die versaute Sprüche loslassen, als Dirnen und wohlfeile Damen angesehen werden. Die Bewertung beider fiele jedoch vermutlich verschieden aus, denn beim Mann beeindruckt es die Kumpel, wenn ein versauter Spruch oder Witz in den Raum entlassen wird. Unter Freundinnen stößt es eher ab, sich auf ein solches Niveau abzusenken. Zuweilen kann es aber auch witzig sein - vor allem dann, wenn man einem aufdringlichen Gockel eins vor die Hörner gibt. Versaute Sprüche müssen nicht notwendigerweise versaut klingen oder sich der Fäkalsprache bedienen, Vielmehr sind es die Implikationen, die aus ihnen resultieren, die einen treffen. Wenn einer sagt: "Deine Eltern wären besser die zehn Minuten spazieren gegangen", wird die Geburt des Angegriffenen als überflüssig und er als Fehlgeburt skizziert. Der Satz an sich klingt aber verdächtig harmlos, bis der eigentliche Inhalt einsinkt. Dass versaute Sprüche sogar Eingang in die Literatur genommen haben, muss einen nicht wundern. Von Mozarts Briefen an seine Schwester über erotische Geschichten bedeutender Literaten, die kurz nach dem Erscheinen Literaturskandale auslösten bis hin zu modernen Softporno-Geschichten ist alles vertreten. Der versaute Spruch ist auch dadurch salonfähig geworden. Anders ist es nicht erklärbar, dass mehrere Politiker bei noch nicht ausgeschalteten Mikrofonen ertappt wurden, wie sie ähnlich Niveauloses von sich gaben.

Verbale Niederungen des Lebens

Scham oder Schande werden unweigerlich berührt, wenn ein versauter Spruch in der Runde auftaucht. Vielfach werden Tabus berührt, Sex und schlimmere Dinge werden durch die pointierten Formulierungen impliziert. Zu einem versauten Spruch kann man ein sehr zwiespältiges Verhältnis einnehmen, je nachdem, ob er einem selbst oder einem anderen gilt. Versaute Sprüche werden eher von Männern als von Frauen geäußert - und zwar beiden Geschlechtern gleichermaßen gegenüber. Wenn eine Frau zu dieser Waffe greift, meint sie meistens einen Mann. Die interessante Frage ist, wie versaut ein Spruch ist, wie sehr er trifft und wie viel Niveau oder Niveaulosigkeit er verrät. Am witzigsten ist ein versauter Spruch immer dann, wenn er aus einem Munde kommt, dem man das nicht zutraut. Auch hier muss man feststellen: Die Schmerzgrenze hat sich in der Moderne deutlich verschoben. Aberwitzige Schmuddelsprüche und verbale Munition finden sich massenhaft in Pornofilmchen oder auf jugendfreien Internetwebseiten. Versaute Reime bedienen sich

  • verbaler Begriffe und Bilder, die tabu oder eindeutig belegt sind.
  • geschmackloser Vergleiche
  • sexueller Begriffe
  • Doppeldeutigkeiten
  • oder viel sagender Andeutungen

Möglicherweise kann der versaute Spruch selbst relativ harmlos klingen, appelliert aber an die Versautheit der Zuhörenden, die ihre Vorstellungen und Assoziationen vom Stapel lassen und dem Spruch erst die richtige Würze geben. Prüderie und sexuelle Enthemmtheit kann man in Verbalform prima verstecken oder andeuten. Versaute Sprüche können aber auch sehr direkt sein und stark tabuisierte Themenbereiche wie Inzest, Homosexualität, Sex mit Tieren oder Pädophilie betreffen. Besonders versaute Sprüche beziehen sich auf Körpergerüche, das vermutete Aussehen im nackten Zustand, ausgetretene Körperflüssigkeiten oder abartige Sexualpraktiken. Addiert man dazu noch Begriffe, die das Gegenüber an seiner Ehre packen oder seine Religion betreffen, kann man mit solchen Sprüchen tiefe Wunden reißen.