Menü

Krasse Witze

Auch wenn man im Internet unter der Rubrik "Krasse Witze" viele Einträge finden kann, muss man eines vorab feststellen: Jeder hat andere Schmerzgrenzen. Was der eine krass findet, ist für den anderen harmlos. Für manche kann es nicht krass genug sein. Oftmals ist das Amüsieren über Krasses reine Provokation. Was krasse Witze eint, ist, dass sie über die Grenzen des Normalen hinausgehen, Geschmacksgrenzen bewusst verletzen und Tabus brechen. Sie tun dies so, dass man zwar noch lachen kann, aber nicht mehr mit gutem Gewissen. Vielen bleibt das Lachen im Halse stecken. Viele glauben, dass Krasses unser Gefühlsleben zur Gefühllosigkeit und mangelnden Empathie verändert. Ganz von der Hand weisen kann man das nicht.


Krasse Witze

Neue Erfindung

Jetzt gibt’s doppelseitig verwendbares Klopapier – der Erfolg liegt klar auf der Hand.

Mein Psychater

Mein Psychater meinte bei der Sitzung ich sei psychisch gestört… Mir ist vor lauter Lachen fast die Kettensäge aus der Hand gefallen!

Omi vor einem Kinderwagen

Eine Omi vor einem Kinderwagen: „Süß, der Kleine! So nett! Wie geleckt!“ Die Mutter wird rot: „Naja, ein bisschen Bumsen war auch dabei!“

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Omi vor einem Kinderwagen
4,50 von 5 Sternen, basierend auf 2 abgegebenen Bewertungen.


Witze als Grenzverletzungen

Wo ein Tabubruch, Sex, Gewalt oder der Tod im Spiel sind, sind unsere Grenzen enger definiert. Als Erwachsener wundert man sich über viele Geschehnisse auf Erden nicht mehr. Werte und Tabuzonen haben sich verschoben. Was vor 30 Jahren noch ein gesellschaftliches Tabu war, ist heute Normalität. Nicht nur das Reality-TV hat unsere Schmerzgrenzen verschoben. Dschungelcamps, hautnah erlebbares Kriegsgemetzel in den Nachrichten, Hardcore-Pornografies, minutiös nachrecherchierte oder live mitgefilmte Desaster wie der 11. September sowie zunehmende Gewaltbereitschaft unter Bürgern sind unser Lebensalltag. Was ist angesichts dessen noch krass? Alles, was das "Normale" übersteigt. Unter Jugendlichen bestehen heutzutage andere Schmerzgrenzen, weil sie sich gerne mit Grenzerkundungen befassen. Lebende Kakerlaken zu essen, finden sie garantiert krass - und ein Witz, der auf diese Ekelgrenze anspielt, wird als "voll krass" wahrgenommen. Tabuverletzungen sind im Witz seit jeher gang und gäbe, daher kann man den historischen Ursprung der krassen Witze kaum nachvollziehen. Man könnte

  • politische Anekdoten
  • Witze über Pornografisches
  • Judenwitze
  • rassistische Witze
  • oder Witze um Geschehnisse in Konzentrationslagern

genauso dazu zählen. Der Begriff "krass" in seiner heutigen Verwendung innerhalb der Jugendsprache ist eher ein Hinweisgeber, seit wann wir von einer Witzkategorie mit "krassen Witzen" sprechen. Zum Teil sind es neue Witze, die Zeitgeschehen oder -empfinden kolportieren, zum Teil aber Altbekanntes, das neu zugeordnet wird. Immerhin finden sich immer neue Kids, die erstmals mit krassen Witzen in Berührung kommen und sie nicht schon kennen.

Krasse Witze fordern heraus

Sie ignorieren gesellschaftlich definierte Grenzsetzungen. Sie wollen Tabus verletzen, sich über das "Normale" erheben und sind als Provokation bestens geeignet. Man sollte allerdings darauf achten, dass man sie nicht in einer Runde erzählt, die einen danach ausgrenzt. Die Grenze zwischen Humor und bitterem Ernst ist hier nämlich sehr schmal.