Menü

Deine Mutter Witze Mudda Sprüche

Deine Mutter ist so fett... - Mutterwitze Top 10 & Mudda Sprüche: Wer kennt sie nicht, die beliebten Deine-Mutter-Sprüche. Die Deine Mutter Witze sind seit zehn Jahren in Deutschland extrem populär. Großteils von Jugendlichen verwendet, haben diese Sprüche aber auch schon längst ihren Weg in den Sprachgebrauch von Erwachsenen gefunden. Bekannt sind sie in jedem Fall praktisch jedermann. Dabei sind die Deine-Mudda-Sprüche gar keine neue Erfindung. Das mag uns in Deutschland so vorkommen, weil sie sich hier erst seit den späten Neunzigern verbreitet haben und richtige Aufmerksamkeit erst ab der Mitte der Nuller Jahre erhielten. Dass es sich bei den Deine-Mudda-Witzen um einen Trend handelt, der in den Vereinigten Staaten von Amerika schon seit einem halben Jahrhundert existiert, weiß hierzulande kaum ein Mensch. In den USA sind die Deine-Mudda-Witze sogar Gegenstand wissenschaftlicher, soziologischer Forschung geworden. Das liegt daran, dass es sie schon enorm lange gibt. Untersucht wurden sie bereits in den Sechzigern, geben tut es sie vermutlich schon länger. Man geht davon aus, dass die Deine-Mutter-Sprüche nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs aufkamen und sich seitdem ungebrochener Beliebtheit erfreuen.


Deine Mutter Witze

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Deine Mudda klebt sich einen Reifen auf den Rücken
4,13 von 5 Sternen, basierend auf 8 abgegebenen Bewertungen.


Ursprung der Mudda Witze

Der Ursprung der Deine-Mutter-Sprüche liegt in einem US-amerikanischen Spiel namens "the dozen". Bei dem Spiel geht es darum, die Mutter des Gegners möglichst kreativ zu beleidigen. Der Ablauf ist zumeist, dass sich zwei Jugendliche, fast immer Männer, gegenüber stehen und abwechselnd originelle Beleidigungen der weiblichen Verwandtschaft des Gegners erfinden. Dabei muss es sich nicht immer nur um die Mutter handeln, auch die Schwester und besonders gern die Großmutter des Kontrahenten ist ein beliebtes Ziel des Spottes.

Lange Zeit nahm man an, dass dieses Spiel, der Ursprung von den Deine-Mudda-Witzen, ausschließlich von afroamerikanischen Jugendlichen gespielt wurde. Man ging davon aus, dass diese Bevölkerungsgruppe als einzige mit derart derben Beleidigungen, Schimpfwörtern und Kraftausdrücken um sich wirft. Diese Annahme ist bezeichnend für den Zeitgeist, der damals herrschte; Vorurteile gegenüber Farbigen waren in den sechziger Jahren noch weit verbreiteter als das heute der Fall ist.

Tatsächlich konnten jüngere Untersuchungen widerlegen, dass es sich bei "the dozen" um ein Spiel von schwarzen Unterschichtskids handelt. Auch bei weißen Mittelschichtlern sind die Deine-Mutter-Sprüche enorm populär gewesen, und sind es heute noch.

Warum diese Witze "the dozen" heißen, darüber gibt es auch unterschiedliche Spekulationen. Es könnte sein, dass das englische Wort für "verblüffen", nämlich "to dozen" der Ursprung ist. Eine andere Vermutung besagt, dass es davon abgeleitet ist, dass "minderwertige" Sklaven im Verkauf häufig im Dutzend gehandelt wurden. Auch hinter dieser Anname ist eine rassistische Absicht zu sehen, wenn man betrachtet, dass weiße Jugendliche genau so viel und oft das Deine-Mudda-Spiel gespielt haben.

Gegner möglichst geschickt beleidigen

Allgemein geht es bei den Deine-Mutter-Sprüchen darum, den Gegner möglichst geschickt zu beleidigen. Die tatsächliche Herabsetzung der Mutter des Kontrahenten ist eigentlich nicht das Ziel. Die Beleidigungen sind zu übertrieben, um noch wirklich zu treffen. Durch die Überzeichnung und Übertreibung verlieren sie ihre verletzende Kraft.

Es geht bei den Deine-Mudda-Witzen also eher darum, den Anderen zu zeigen, wie kreativ und schlagfertig man ist. Es handelt sich dabei um einen kreativen Schlagabtausch, der durch Originalität und - sprachliche - Intelligenz gewonnen wird. Insofern sind Deine-Mudda-Sprüche gar nicht so primitiv, wie man auf den ersten Blick annehmen sollte. Tatsächlich ist einiges an Witz und Verstand gefragt, um einen guten Deine-Mutter-Spruch zu ersinnen.

Die Deine-Mudda-Sprüche haben also ganz klar den Hintergrund, dass hier Überlegenheit demonstriert werden soll, und das nicht auf körperliche Weise, sondern auf sprachliche und zudem kreative. Wer jetzt noch meint, dass die Deine-Mutter-Witze dumm und primitiv sind, der kann dasselbe auch für praktisch jeden sportlichen oder rhetorischen Wettstreit sagen.

Hinter den Deine-Mudda-Witzen steckt also weitaus mehr, als man zuerst annimmt.

Woher kommt die Beliebtheit der Mutterwitze?

Die Beliebtheit erklärt sich aber nicht nur aus der Freude am sprachlichen und kreativen Wettbewerb, sondern es kommt noch die Komponente des Tabubruchs hinzu. Mütter sind in den meisten Gesellschaften sozusagen unantastbar, sie haben den Heiligenstatus zumindest für ihre Kinder, und zumindest in der Theorie. Wer jemandes Mutter beleidigt, der geht über eine Grenze, der beleidigt die Familienehre und zieht damit in gar nicht geringen Teilen der Welt ernsthafte Vergeltung auf sich.

Der Grund hierfür wiederum liegt in einem teils übersteigerten Männlichkeitsbild, in dem Unsicherheiten nicht existieren dürfen und durch Gewalt kompensiert werden. Der Deine-Mudda-Witz bringt eine erfrischende Wendung in derart verkrampftes Verhalten. Mit dem Deine-Mudda-Spruch entsteht eine neue Ebene, auf der sich die Leute nicht so schnell beleidigen lassen, sie lernen, mit Verstand und Kreativität zu reagieren statt mit körperlicher Gewalt. Es sollte, das kann man eigentlich so feststellen, viel mehr Dinge wie den Deine-Mutter-Spruch geben.

Es gibt verschiedene Arten von Deine-Mudda-Sprüchen, aber die meisten funktionieren nach einem einfachen Schema: Im ersten Teil wird gesagt, um wen es geht, nämlich eben fast immer um "Deine Mudda". Danach folgt eine negative Eigenschaft, zum Beispiel "ist so dumm", "ist so fett", "ist so hässlich". Danach beginnt der eigentliche Teil der Kreativleistung, die völlig übersteigerte Beleidigung, beispielsweise "dass sie beim Fussballspielen immer im Aus steht."

Manchmal werden Deine-Mudda-Sprüche auch mit anderen Witzgattungen gekreuzt, dann tauchen zum Beispiel Chuck-Norris-Witze in den Sprüchen mit auf, und ganz allgemein gibt es eine große Menge popkultureller und alltagskultureller Anspielungen in den Deine-Mudda-Witzen.

Die Deine-Mutter-Witze sind also eine richtig freshe Witzvariante, aus der man eine Menge herausholen kann. Außerdem verhindert sie sozusagen, wie wir weiter oben gesehen haben, so manche körperliche Auseinandersetzung. Sie schärft das Denkvermögen und fördert die Kreativität. All das sind Eigenschaften, die man durchaus als wertvoll sehen kann. Wir können also froh sein, dass der Deine-Mutter-Spruch es über den großen Teich zu uns geschafft hat.